Wasser- und Abwasserstandards

Die Konsensstandards von NSF decken eine breite Produktpalette für die Wasser- und Abwasserindustrie ab und helfen dabei, die Qualität und Sicherheit dieser Produkte auf dem Markt sicherzustellen.

Unser Fachwissen bei der Erstellung von Standards sowie bei der Prüfung und Zertifizierung von Produkten für Trinkwasser, Kunststoffrohrsysteme, Badewasser und Abwasser ist unübertroffen. Durch die Standards und Protokolle können neue Produkte und Technologien ihre Glaubwürdigkeit und Akzeptanz in den jeweiligen Branchen erlangen.

Standards und Protokolle für Trinkwassersysteme

Die NSF war federführend bei der Entwicklung amerikanischer nationaler Standards für alle Materialien und Produkte, die Trinkwasser aufbereiten oder damit in Kontakt kommen, wie z. B. Sanitärkomponenten, Wasseraufbereitungschemikalien und Trinkwasserfilter sowie Schwimmbecken- und Bäderanlagen. Das Ziel war, zum Schutz der öffentlichen Gesundheit beizutragen und etwaige gesundheitsschädliche Auswirkungen zu minimieren.

Durch die Standards und Protokolle können neue Produkte und Technologien ihre Glaubwürdigkeit und Akzeptanz in den jeweiligen Branchen erlangen.

NSF/ANSI/CAN 60: Water Treatment Chemicals (NSF/ANSI/CAN 60: Wasseraufbereitungschemikalien)

NSF/ANSI/CAN 60 deckt Folgendes ab: Chemikalien zum Eindämmen von Korrosion und Kesselstein, Chemikalien zur pH-Wert-Anpassung, zum Enthärten und zum Ausfällen, Sequestriermittel, Koagulierungs- und Flockungschemikalien, Brunnenbohrprodukte, Desinfektions- und Oxidationschemikalien sowie verschiedene und Spezialchemikalien zum Aufbereiten von Trinkwasser. Der Standard bezieht sich auf die gesundheitlichen Auswirkungen von Aufbereitungschemikalien und auf die damit verbundenen Unreinheiten.

NSF/ANSI/CAN 61: Drinking Water System Components (NSF/ANSI/CAN 61: Komponenten für Trinkwassersysteme)

NSF/ANSI/CAN 61 umfasst Kriterien für die gesundheitlichen Auswirkungen für viele Wassersystemprodukte, -komponenten und -materialien. NSF/ANSI/CAN 61 befasst sich mit entscheidenden Aspekten von Trinkwassersystemkomponenten, wie z. B. ob Schadstoffe, die aus dem Produkt/Material in das Trinkwasser auslaugen oder migrieren, letztendlich akzeptable Werte im Wasser übersteigen.

Residential Drinking Water Treatment Standards (Standards für Trinkwasseraufbereitung in Wohngebieten)

Die NSF entwickelte ihren ersten Wasseraufbereitungsstandard im Jahr 1973. Heute prüfen wir nach acht Trinkwasseraufbereitungsstandards an Entnahmestellen/Eintrittsstellen (POU/POE) und haben bereits tausende von Systemen und Komponenten zertifiziert.

NSF/ANSI/CAN 372: Drinking Water System Components (NSF/ANSI/CAN 372: Komponenten für Trinkwassersysteme)

NSF/ANSI/CAN 372: Drinking Water System Components — Lead Content (NSF/ANSI/CAN 372: Trinkwassersystemkomponenten – Bleigehalt) überprüft, ob der Bleigehalt von Trinkwasserprodukten den im Safe Drinking Water Act festgelegten Grenzwerten entspricht. Bei nach NSF/ANSI/CAN 372 zertifizierten Produkten ist allein die Einhaltung der Bleigehaltsanforderungen nachgewiesen, während bei nach NSF/ANSI 61 Anhang G zertifizierten Produkten die Einhaltung der Anforderungen für Bleigehalt sowie für Bleiauslaugung nachgewiesen ist.

Standards für Kunststoffrohrsysteme

NSF/ANSI 14: Plastic Pipes and Fittings (NSF/ANSI 14: Kunststoffrohre und -Verbindungsstücke)

NSF/ANSI 14 enthält Mindestanforderungen an physische Leistung, Gesundheitsauswirkungen, Qualitätssicherung, Kennzeichnung und Protokollierung für Kunststoffrohrkomponenten und zugehöriger Materialien. NSF/ANSI 14 umfasst Anforderungen für Produkttests, Langzeitfestigkeit und Qualitätskontrolle, die zum Sicherstellen der Produktleistung am Einsatzort entscheidend sind.

NSF/ANSI 358-1: Pipe and Fittings for Geothermal Systems (NSF/ANSI 358-1: Rohre und Verbindungsstücke für Geothermieanlagen)

NSF/ANSI 358-1: Polyethylene Pipe and Fittings for Water-Based Ground-Source “Geothermal” Heat Pump Systems (NSF/ANSI 358-1: Rohre und Verbindungsstücke aus Polyethylen für wasserbasierte „geothermische“ Erdwärmepumpensysteme) legt die minimalen physikalischen und Leistungsanforderungen für Kunststoffsystemkomponenten fest. NSF/ANSI 358-1 umfasst Anforderungen für Produkttests, Langzeitfestigkeit und Qualitätskontrollen, die zum Sicherstellen der Produktleistung am Einsatzort entscheidend sind.

Standards für Schwimmbecken-, Thermal- und Badewasser

NSF/ANSI/CAN 50: Pools, Spas and Hot Tubs (NSF/ANSI/CAN 50: Schwimmbecken, Bäder und Whirlpools)

NSF/ANSI/CAN 50: Equipment for Pools, Spas, Hot Tubs and Other Recreational Water Facilities (NSF/ANSI/CAN 50: Geräte für Schwimmbecken, Bäder, Whirlpools und andere Badewasseranlagen) wurde von einem Expertenausschuss aus Herstellern, Vertretern des öffentlichen Gesundheitswesens und Anwendern entwickelt. Weltweit verfügt kein anderer Standard über so umfassende Bewertungs- und Prüfkriterien.

NSF/ANSI/CAN 50 umfasst Anforderungen an die gesundheitlichen Auswirkungen des Materials sowie an Korrosionsbeständigkeit, Leistung, Desinfektionswirksamkeit, Haltbarkeitsprüfung, Design und Konstruktion, Kennzeichnung und Benutzeranweisungen für viele Arten von Geräten und deren Komponenten, die in Wasserparks, Schwimmbecken oder Bädern eingesetzt werden. Der Standard deckt alle Arten von öffentlichen und privaten Schwimmbecken und Bädern sowie alle ihre Komponenten ab – von Pumpen und Chemikalien bis hin zu Saugarmaturen und Wassertestgeräten. Ebenso wichtig ist, dass der NSF/ANSI/CAN-Standard 50 ständig weiterentwickelt wird und die neuesten Verfahren und Vorschriften für Produkt- und Materialtests berücksichtigt werden.

Abwasserstandards

NSF/ANSI 40: Residential Wastewater Treatment Systems (NSF/ANSI 40: Haushalts-Abwasserreinigungsanlagen)

NSF/ANSI 40 ist ein Standard für Haushalts-Abwasserreinigungsanlagen mit einer Nennkapazität zwischen 1514 und 5678 Litern (400 und 1500 Gallonen) pro Tag.

NSF/ANSI 41: Non-Liquid Saturated Treatment Systems (NSF/ANSI 41: Nicht flüssigkeitsgesättigte Behandlungssysteme)

Der NSF/ANSI-Standard 41 zertifiziert Komposttoiletten und ähnliche Behandlungssysteme, die kein flüssigkeitsgesättigtes Medium als primäres Medium zum Lagern oder Reinigen von Abfällen nutzen.

NSF/ANSI 46: Water Treatment System Components (NSF/ANSI 46: Komponenten für Wasseraufbereitungssysteme)

NSF/ANSI 46: „Bewertung von Komponenten und Geräten in Abwasserreinigungsanlagen“ bewertet die Leistung von Komponenten und Geräten in Abwasserreinigungsanlagen, wie etwa Schneidradpumpen, Abwasserfilter für Klärgruben, Chlorierungsgeräte und UV-Desinfektionsgeräte.

NSF/ANSI 245: Nitrogen Reduction (NSF/ANSI 245: Stickstoffreduzierung)

NSF/ANSI 245: „Abwasserreinigungsanlagen – Stickstoffreduzierung“ definiert die Anforderungen für die gesamte Stickstoffverringerung für Haushalts-Abwasserreinigungsanlagen mit einer Nennkapazität zwischen 1514 und 5678 Litern (400 und 1500 Gallonen) pro Tag.

NSF/ANSI 240: Drainfield Product Trench Sizing (NSF/ANSI 240: Grabendimensionierung von Drainageprodukten)

NSF/ANSI 240: „Dimensionierung von Drainagegrabenprodukte für lokale Schwerkraft-Abwasserreinigungs- und -verteilungsanlagen“ umfasst Mindestanforderungen an Material, Design, Konstruktion und Leistung, um Verteilerdrainageprodukte zu bewerten, die als Alternativen zu herkömmlichen Stein- oder Kiesgräben verwendet werden.

NSF/ANSI 360: Field Performance Verification (NSF/ANSI 360: Überprüfung der Feldleistung)

NSF/ANSI 360: „Abwasserreinigungsanlagen – Überprüfung der Feldleistung“ legt einheitliche Verfahren für Standortauswahl, Probenahme, Laboranalyse und Datenauswertung fest, um Feldleistungsergebnisse für lokale Abwasserreinigungsanlagen zu erhalten.

Abwasserprotokolle

Die NSF hat mehrere Abwasserprotokolle entwickelt, die maßgeschneiderte Testkriterien zur Validierung von Leistungs- und Produktansprüchen enthalten. Die NSF-Abwasserprotokolle beziehen sich auf Papiertücher in Abwassersystemen, Verbrennungstoiletten, Fest-/Flüssigkeitsabscheider und Klärschlammsterilisation.

NSF P150: Tissues in Septic Systems (NSF P150: Papiertücher in septischen Systemen)

Protokoll P150 bewertet die Auswirkungen und den Werdegang eines Papiertuchprodukts, das in ein Abwassersystem gelangt. Papiertucharten, die den Anforderungen dieses Protokolls entsprechen, erhöhen die Schlamm- oder Schaumansammlung nicht wesentlich und erhöhen auch die Belastung des Drainagefeldes mit organischem Material und Feststoffen nicht wesentlich.

NSF P157: Incinerating Toilets (NSF P157: Verbrennungstoiletten)

NSF P157 bewertet die Gesundheits- und Hygieneeigenschaften von elektrischen Verbrennungsgeräten für die Verbrennung von Toilettenabfällen. Es legt Mindestanforderungen an Materialien, Design, Konstruktion, Leistung und Reinigbarkeit fest.

NSF P353: Sewage Sludge Sterilization (NSF P353: Sterilisation von Klärschlamm)

NSF P353 umfasst Anforderungen für Hersteller von organisch angereicherten Granulat-Düngemitteln, die Klärschlamm als Ersatz für Wasser einsetzen. Die Zertifizierung bestätigt, dass das Granulat-Düngemittelprodukt frei von Krankheitserregern und nicht brennbar ist und die Anforderungen an die Reduzierung von Krankheitserregern und die Konzentration von Metallen für konditionierten Klärschlamm der Klasse A sowie die PFRP-Anforderungen der Regel 40 CFR Teil 503 erfüllt.

NSF Connect Workspace

Besuchen Sie den NSF Connect Workspace für den Standardentwicklungs- oder Revisionsstatus.
Mehr erfahren

Experten finden

Treten Sie einem Gemeinschaftsausschuss bei und helfen Sie bei der Entwicklung von NFS-Standards und -Protokollen.
Mehr erfahren

Standards erwerben

Besuchen Sie die NSF-Online-Buchhandlung, um Standards zu erwerben.
Mehr erfahren

Diesen Artikel teilen

Wie kann NSF Ihnen helfen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um herauszufinden, wie wir Ihnen und Ihrem Unternehmen helfen können, erfolgreich zu sein.