WRAS-Zulassungsdienstleistungen

Wenn Sie eine WRAS-Zulassung für Ihre auf dem britischen Markt verkauften Wasserarmaturen benötigen, bietet NSF hierfür umfassende Produkttests an, und wir reichen Ihre Berichte bei der WRAS ein.

Was ist die WRAS-Zulassung?

Die WRAS (Water Regulations Approval Scheme) ist eine der Zulassungsstellen im Vereinigten Königreich für Armaturen und Materialien, die mit Trinkwasser in Berührung kommen.

WRAS-Terminologie

WRAS (Water Regulations Advisory Scheme)Name der Organisation, die die WRAS-Zulassung eingeführt hat. Die WRAS führt die Überprüfung aller Produkte durch, die eine WRAS-Zulassung erhalten.
WRAS-ZulassungBezeichnung für die Zertifizierung/Zulassung, die ein Produkt oder Material erhält, wenn es die Tests (in einem Partnerlabor) und die Überprüfung (durch die WRAS) bestanden hat.
Von der WRAS zugelassenes LaborDie WRAS führt keine Produkttests durch, sondern nur Überprüfungen. Daher ist die WRAS für die Durchführung dieser Tests auf Partnerlabore angewiesen (wie das Labor der NSF in Wales).

Im Vereinigten Königreich schreiben die Wasserverordnungen und -bestimmungen vor, dass eine Wasserarmatur eine angemessene Qualität und einen angemessenen Standard aufweisen muss und dass sie keine Verschwendung, keinen Missbrauch, keinen unangemessenen Verbrauch und keine Verunreinigung der Wasserversorgung verursachen darf. Nicht-metallische Materialien müssen außerdem dem British Standard 6920 entsprechen. Diese Vorgaben sind in den Water Supply (Water Fittings) Regulations 1999 für England und Wales, den Water Fittings Regulations and Scottish Water Byelaws 2014 und den Water Supply (Water Fittings) Regulations (Northern Ireland) 2009 enthalten.

Für Hersteller ist eine solche Zertifizierung nicht zwingend erforderlich. Da jedoch die Installateure für die Verwendung gesetzeskonformer Produkte verantwortlich sind, werden sie natürlich nur Wasserarmaturen verwenden, die getestet und zugelassen wurden.

Die WRAS ist hierfür ein bekanntes britisches Zulassungssystem. Als Zulassungsstelle führt sie jedoch keine eigenständigen Tests durch, sondern verlässt sich auf die Tests von externen Prüflaboren. Wenn Sie eine WRAS-Zulassung beantragen, müssen Sie Prüfberichte eines anerkannten Labors vorlegen.

Hier kann Ihnen die NSF helfen.

Wie funktionieren die WRAS-Tests mit der NSF?

Das sind die Schritte für die WRAS-Zulassung, wenn Sie mit uns zusammenarbeiten:

  1. Antrag: Die NSF gibt eine erste Schätzung ab.
  2. Überprüfung des Antrags und Bemusterung: Sobald diese erste Schätzung vorliegt, wird der Antrag einer vollständigen technischen Überprüfung unterzogen und eine Musterauswahl bereitgestellt.
  3. Mustereingang bei der NSF: Die Muster werden entgegengenommen und anhand des Musteranforderungsformulars (EPSF) überprüft.
  4. Überprüfte und getestete Muster: Die Muster werden zunächst anhand der Kennzeichnungskriterien (Testcode 6001.1) und Sichtkontrollen (Testcode 4001.11) geprüft. Sobald die Muster den Kennzeichnungstest bestanden haben, kann der Antrag einer vollständigen Prüfung unterzogen werden.
  5. Einreichung bei der WRAS (Einreichungsstichtag 1): Der Einreichungsstichtag 1 ist der Termin, bis zu dem Ihr Antrag bei der WRAS eingereicht werden muss, damit er rechtzeitig vor der nächsten PAAG-Sitzung (Product Assessment Group) geprüft werden kann.
  6. Einreichung bei der WRAS (Einreichungsstichtag 2): Zwischen dem Einreichungsstichtag 1 und der PAAG-Sitzung kann die WRAS die Unterlagen mit eventuellen Rückfragen zurücksenden. Ihr Kundenbetreuer (AM) wird dann alle Fragen an Sie weiterleiten, um sie zu klären. Diese Fragen müssen geklärt und rechtzeitig vor dem Einreichungsstichtag 2, den Ihnen Ihr AM mitteilt, wieder eingereicht werden.
  7. PAAG-Sitzung: Die Muster werden von den PAAG-Mitgliedern begutachtet, die dann entscheiden, ob die Zulassung erteilt werden kann.

Warum sollten Sie mit der NSF für Ihre WRAS-Zulassungstests zusammenarbeiten?

Alle Tests unter einem Dach

Unsere von der WRAS anerkannte NSF-Einrichtung in Oakdale, Wales, ist das einzige nach ISO/IEC-17025 akkreditierte Labor im Vereinigten Königreich, das sowohl mechanische als auch Materialtests für die WRAS-Zulassung anbietet. Da sämtliche Tests unter einem Dach durchgeführt werden, können Sie alle Ihre Muster an einen einzigen Zielort schicken und so Zeit und Kosten sparen.

Akkreditiertes und von der WRAS zugelassenes Labor

Unser Labor ist außerdem von UKAS nach ISO-17065 akkreditiert und kann so eine Produktzertifizierung mit nachgewiesener Kompetenz, Konsistenz und Unparteilichkeit der Tests anbieten. Es ist sogar die einzige Einrichtung im Vereinigten Königreich, die sowohl für die Zertifizierung als auch für die Prüfung von Wasserarmaturen und nicht-metallischen Materialien nach beiden ISO-Normen akkreditiert ist.

Fachkompetenz auf dem britischen Wassermarkt

Wir testen Produkte für die WRAS seit der Gründung des WRAS-Zulassungssystems bzw. sogar schon vor der Gründung der WRAS, als das System noch als „Water Byelaws Scheme“ bekannt war. Unsere Kundenbetreuer sind im Vereinigten Königreich ansässig und sind Experten für die Anforderungen an die Zertifizierung von Wasserarmaturen und Materialien gemäß allen Verordnungen und Bestimmungen im Vereinigten Königreich. Dank unserer umfangreichen Erfahrung testen wir nicht nur Produkte, sondern unterstützen unsere Kunden auch bei der Identifizierung von Problemen und der schnellen Behebung von Nichtkonformitäten.

Suchen Sie nach einer Alternative zur WRAS-Zulassung?

Die NSF bietet ein Zertifizierungsprogramm namens NSF REG4 an, das bei gleicher Akzeptanz in der Regel 4–6 Wochen schneller durchlaufen wird als die WRAS-Zulassung.

Diesen Artikel teilen

Wie kann NSF Ihnen helfen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um herauszufinden, wie wir Ihnen und Ihrem Unternehmen helfen können, erfolgreich zu sein.